Quellen des Kraftstoffvergleichrechners

Hinweis: Im Folgenden sind die verwendeten Quellen für die im Kraftstoff-Vergleichsrechner hinterlegten Defaultwerte aufgeführt. Eine Aktualisierung wird in regelmäßigen Abständen durchgeführt, wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass einzelne Werte zeitweise nicht dem aktuellen Stand entsprechen. Für jede Kombination aus Fahrzeugtyp und Antriebsart wurden möglichst repräsentative (basierend auf Verkaufszahlen in Deutschland) und vergleichbare (möglichst viele Antriebsarten eines Modells, bzw. vergleichbare Modelle hinsichtlich Ausstattung und Motorleistung) als Defaultfahrzeuge ausgewählt. Sie dienen dem Nutzer als Basis. Der Nutzer kann und sollte aber die einzelnen Werte prüfen und ggf. auf die individuellen Rahmenbedingungen für seinen Vergleich anpassen. 

 

1. Fahrzeugneupreise: 

 

Sofern in der folgenden Tabelle nicht anderweitig angegeben, wurden die Fahrzeugneupreise für die jeweils am besten Vergleichbaren Fahrzeugmodelle und -ausstattungen aus den Preislisten der Fahrzeughersteller oder aus dem ADAC-Autokatalog verwendet. 

Fahrzeugklassen 

Weitere verwendete Quellen: 

PKW, Kleinbusse und Transporter bis 3,5 t 

Stadtbusse 

  • Diesel und H2: LINK 
  • CNG: Interview mit kommunalem Verkehrsbetrieb 
  • Strom: LINK 

Überlandbusse 

Auf Basis eines Interviews mit einem Busunternehmer 

LKW 3,5 bis 12 t 

Strom: Interview mit einem Hersteller 

LKW 40t 

Interview mit verschiedenen Herstellern 

Müllfahrzeuge 

Interview mit einem Hersteller 

 

 

2. Förderzuschüsse


Folgende Förderzuschüsse wurden berücksichtigt.
 

Fahrzeug-klassen 

Förderzuschüsse und Quellen: 

PKW 

Für Strom basierte Fahrzeuge: 9.000 € (6.000 € Bundesanteil, 3.000 € Herstelleranteil) je Fahrzeug(bis 40.000 Listenpreis und 7.500 € (5.000 € Bundesanteil, 2.500 € Herstelleranteil) von 40.000 bis 65.000 € Listenpreis - LINK, Liste der förderfähigen E-Fahrzeuge: LINK 

Stadt- und Überlandbusse 

Die Anschaffung von Elektrobussen im öffentlichen Personennahverkehr wird mit 80 % der Mehrkosten gegenüber einem mit Diesel betriebenen Buss gefördert. LINK 

LKW und Müllfahr-zeuge 

Die Zuschüsse für mit CNG, LNG oder Strom betriebene schwere Nutzfahrzeuge ist in der Richtlinie über die Förderung von energieeffizienten und/oder CO2-armen schweren Nutzfahrzeugen in Unternehmen des Güterkraftverkehrs definiert. Für schwere Nutzfahrzeuge gibt es folgende Förderbeträge, maximal aber 40 % des Aufpreises zum äquivalenten Fahrzeug, welches mit Diesel betrieben wird: 

  • CNG-LKW: 8.000 € 
  • LNG-LKW: 12.000 € 
  • E-LKW bis 12 t: 12.000 € 
  • E-LKW ab 12 t: 40.000 € 

 

 

3. Kraftstoff- bzw. Energieverbräuche 

 

Fahrzeug-klassen 

Verwendete Quellen 

PKW, Kleinbusse und Transporter bis 3,5 t 

Es wurden sofern vorhanden die verbrauchswerte nach dem ADAC-Ecotest verwendet, wobei nur Testergebnisse nach einer Methodik ab dem Jahre 2016 verwendet wurden, da ab diesem Jahr die Messungen anhand realer Straßenmessungen und den sogenannten Weltweit harmonisierten Leichtfahrzeug-Test Zyklus (WLTC) durchgeführt wurden. 

Alternativ wurden Verbrauchswerte von älteren ADAC-Tests oder Herstellerangaben verwendet und mit einem pauschalen mit einem Mehrverbrauch von 10 % beaufschlagt. Dieser Wert resultieren aus einer Stichprobenauswertung von Fahrzeugen, für die Verbrauchswerte sowohl nach der alten NEFZ-Methode als auch nach der neuen WLTC-Methode vorliegen. 

Für folgende Fahrzeuge wurden die NEFZ-Werte mit einem Aufschlag von 10 % verwendet: 

  • Kleinwagen – Diesel und LPG 
  • Kompakt – LPG 
  • Hochdachkombi – Diesel, Benzin und LPG 
  • Kleinbus – Diesel, CNG und Biomethan 

Stadtbusse 

Überlandbusse 

LKW bis 12 t 

LKW 40t 

  • Interviews mit Fahrzeugherstellern 

Müllfahrzeuge 

  • Interview mit Fahrzeugherstellern 

 

 

4. KFZ-Versicherung 

 

Fahrzeug-klassen 

Verwendete Quellen 

PKW, Kleinbusse, Transporter bis 3,5 t 

Stadt- und Überlandbusse 

  • auf der Basis eines Experteninterviews 

LKW bis 12 t 

  • auf der Basis eines Experteninterviews 

LKW 40 t 

Müllfahrzeuge 

  • auf der Basis eines Experteninterviews 

 

 

5. KFZ-Steuer 

 

Anmerkung: Steuerbefreiung für mit Strom oder H2 betriebene Fahrzeuge bis Ende 2020 für 10 Jahre (LINK) 

Fahrzeug-klassen 

Verwendete Quellen 

PKW, Kleinbusse, Transporter bis 3,5 t 

Stadt- und Überlandbusse 

  • Diesel, CNG: Maximaler Steuersatz nach KraftStG § 9 für Schadstoffklasse S1 

LKW bis 12 t 

LKW 40t 

  • Diesel, CNG: Maximaler Steuersatz nach KraftStG § 9 für Schadstoffklasse S1 

Müllfahrzeuge 

  • Diesel, CNG: Maximaler Steuersatz nach KraftStG § 9 für Schadstoffklasse S1 
 

 

6. Reparatur und Wartung
 

Fahrzeugklassen 

Weitere verwendete Quellen 

PKW und Transporter bis 3,5 t 

Kleinbusse 

  • Eigene Annahmen  

Stadt- und Überlandbusse 

  • Eigene Annahmen 

LKW bis 12 t 

  • Eigene Annahmen 

LKW 40t und Müllfahrzeuge 

  • Experteninterview  

 

 

7. Mautsätze 

Die Mautsätze sind dem Bundesfernstraßenmautgesetz entnommen. Befreit von der Maut sind u.a. elektrisch betriebene Fahrzeuge und mit CNG/Biomethan betriebene Fahrzeuge  

 

 

8. Ad-Blue Verbrauch 

 

Nach LINK beträgt der Ad-Blue-Verbrauch eines Diesel-PKW durchschnittlich 0,9 Liter je 1.000 km. 

Der Ad-Blue-Verbrauch von Diesel-LKW liegt bei durchschnittlich 5 % des Dieselverbrauchs. Dieser Wert wurde für alle größeren Fahrzeugklassen (ab 3,5 t) verwendet. 

 

 

9. Batteriekapazität 

 

Die Batteriekapazitäten der elektrisch betriebenen Fahrzeuge wurden für PKW i.d.R. die Angaben im ADAC-Autokatalog verwendet. 

Es wurden folgende weitere Quellen verwendet: 

Fahrzeug-klassen 

Weitere verwendete Quellen 

PKW 

Stadtbusse 

Überland-Busse 

LKW bis 12 t 

LKW 40t 

  • Interview mit einem Fahrzeughersteller 

 

 

10. Energiegehalte der Kraftstoffe:  

 

Aus: Fuel Price Comparison 

 

11. Kraftstoffpreise:  

Kraftstoffe 

Weitere verwendete Quellen 

Diesel, Super Benzin, LPG, CNG/Biomethan 

LKW-Diesel,  

  • Pauschale Annahme: 5 ct/Liter günstiger als PKW-Diesel 

LNG und Bio-LNG 

  • Interview mit LNG-Tankstellenbetreiber (Stand Mai 2020) 

Strom 

Ad-Blue 

  •  

 

 

12. Treibhausgasemissionen der Vorkette (Bereitstellung des Kraftstoffs und des Fahrzeugs) 

 

Kraftstoffe 

Weitere verwendete Quellen 

Diesel, Super Benzin, LKW-Diesel, LPG, CNG, Biomethan (aus kommunalen Bioabfällen – Biotonne), H2 (aus fossilem Strom entsprechend des EU-Strommix), LNG (fossil) 

Well-to-Wheel analysis of future automotive fuels and powertrains in the European context – Appendix 2 

Strom (Strommix) 

Emissionen der kWh Strom in Deutschland in 2018 nach „Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2018“ 

Treibhausgasemissionen der Vorkette (Bereitstellung des Kraftstoffs und des Fahrzeugs: 150 kg CO2 pro kWh Batteriekapazität nach der Klimabilanz von Elektrofahrzeugen von Agora Verkehrswende )

Strom (erneuerbar) 

Entsprechend des Mixes erneuerbaren Stroms in 2018 nach: „Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger 

Treibhausgasemissionen der Vorkette (Bereitstellung des Kraftstoffs und des Fahrzeugs: 150 kg CO2 pro kWh Batteriekapazität nach der Klimabilanz von Elektrofahrzeugen von Agora Verkehrswende )

H2 (aus erneuerbarem Strom) 

Standartwert der 37. BImSchV (9,1 kg CO2 pro GJ) 

Bio-LNG 

Aus: „Bio-LNG – eine erneuerbare und emissionsarme Alternative im Straßengüter- und Schiffsverkehr“ 

 

 

13. Treibhausgasemissionen des Fahrzyklus (direkte Emissionen aus dem Verbrauch des Kraftstoffs) 

 

Kraftstoffe 

Weitere verwendete Quellen 

Diesel, Super Benzin, LKW-Diesel, LPG, LNG (fossil) 

Aus: “CO2-Emissionen für fossile Brennstoffe“ 

Biomethan, Strom (fossil und erneuerbar), H2 (aus fossilem und erneuerbarem Strom), Bio-LNG 

Keine Emissionen aus dem Fahrzyklus